18.12. - Ende gut, alles gut

Märchenhochzeit, Weltuntergang, Cliffhanger: Die KA untersucht das literarische Schlussmachen

Das 18. Türchen unseres Adventskalenders enthält heute die passende Lektüre zum anstehenden Jahresende. Das Thema »Ende« steht im Mittelpunkt des ersten Hefts 2014. Geschichten von Katastrophen, Weltuntergangsvisionen und düstere Entwürfe mit Endzeitstimmung sind in Literatur und Film auch heute noch allgegenwärtig. Doch das Ende kann auch immer der Beginn von etwas Neuem sein.

Die Ausgabe #26 ist thematisch dem Ende gewidmet und geht der Frage nach, auf welche Art und Weise es in der Kunst zur Darstellung gebracht wird. Dabei versammelt das Heft eine breite Palette an Themenbeiträgen, die sich mit dem Ende als märchenhafte Schlussfigur der Hochzeit, über den Begriff des Cliffhangers, bis hin zum Beschreiben des Todes befassen.

Zeit für einen Neubeginn?

Alles hat ein Ende und so geht auch dieses Jahr langsam zur Neige. In der Silvesternacht kann das Jahr 2017 verabschiedet und das neue Jahr gebührlich begrüßt werden. Der Jahresübergang ist immer ein geeigneter Anlass, um Vergangenes Revue passieren zu lassen. So feiert die KA 2017 zwar ihr 20-jähriges Jubiläum, doch - trotz Thema »Ende« - ist noch lange nicht Schluss! Denn auf ein Ende folgt bekanntermaßen ein Neubeginn. Und da bist auch du gefragt! Wenn dich unser Rückblick auf die Redaktionsgeschichte der KA neugierig gemacht hat, und du ein Abonnement abschließen willst, hast du in unserem Online-Shop jetzt die Gelegenheit dazu. Für Studierende haben wir auch ein besonderes Angebot, das du dir in keinem Fall entgehen lassen solltest. Dich reizt sogar die Mitarbeit an unseren Heften und dem Online-Magazin? Super! Dann melde dich doch ganz einfach bei uns. Wir freuen uns auf dich!

 

Spendenaufruf

Die »Kritische Ausgabe – Zeitschrift für Literatur im Dialog« sowie das Online-Magazin wird von einer jungen, ehrenamtlichen Redaktion betreut. Bitte helfen Sie uns mit einer Spende, mit unserer Arbeit weiterzumachen.

Detaillierte Hinweise für Spenden finden Sie im Impressum.

Wenn Sie mögen, können Sie uns auch ganz einfach unterstützen, während Sie online einkaufen, einen Flug oder Ihren nächsten Urlaub buchen – ohne, dass es Sie mehr als ein paar zusätzliche Mausklicks kostet. Wenn Sie vor dem Einkauf bzw. der Buchung über nachstehenden Button zu einem Online-Shop gehen und dort dann wie gewohnt einkaufen, bekommt die »Kritische Ausgabe« automatisch eine kleine Spende von etwa fünf Prozent des Einkaufswertes gutgeschrieben. Ihnen entstehen dadurch garantiert keine Mehrkosten!

Vielen Dank für Ihre Unterstützung!