Kitty Kelley - Was für ein Name

Meine Lieben, das größte Schandmaul der Vereinigten Staaten hat mal wieder zugeschlagen! Kitty Kelley ist zurück mit einer ihrer so herrlich gemeinen Biographien und diesmal sind die Bushs dran. Kitty Kelley? Nie gehört? Ach bitte, sie schrieb vor ein paar Jahren das glorreiche Machwerk The Royals, davor beschäftigte sie sich näher mit den Alkoholproblemen Jackie Onassis' und Liz Taylors und wurde wegen der Behauptung, Frank Sinatra habe äußerst enge Mafiakontakte, auf 3 Millionen Dollar Schadenersatz verklagt. Die gute Frau betreibt regelrecht eine kleine Dreckige-Wäsche-Manufaktur, schreibt selten Bücher unter 500 Seiten und recherchiert meist so hieb- und stichfest, dass kein Kläger vor Gericht gegen sie ankommen könnte. Was aber sicher nicht heißt, dass ihre Behauptungen der Wahrheit entsprechen. Die Kläger kommen nur einfach nicht gegen sie an. Auch wenn ihre Belege meist mehr als zweifelhaft sind. Kleiner Auszug aus einem Beitrag der Deutschen Welle:

Viele von Kelleys Behauptungen bleiben allerdings unbelegt. So beruft sie sich bei dem Vorwurf, Bush habe in Camp David gekokst, unter anderem auf Sharon Bush, die geschiedene Gattin des Bruders Neil. Die Ex-Schwägerin hat aber inzwischen dementiert. Auch durch ihre früheren Publikationen wird die Glaubwürdigkeit der Autorin nicht unbedingt gestützt. Sie behauptete, Jackie Kennedy habe sich mit Elektroschocks gegen Depressionen behandeln lassen, Nancy Reagan habe eine Affäre mit Frank Sinatra gehabt, und die britische Königin Elizabeth sowie Prinzessin Margaret seien durch künstliche Befruchtung gezeugt worden - ihr Buch über das Königshaus ist in Großbritannien bis heute verboten.

Egal, unterhaltsam ist sie allemal.Don't mess with the Bushes! (via salon) Tja, diesmal hat es die Bushs erwischt. Gutes Timing Mrs. Kelley. Ob sie was Neues über die Bushs berichten kann? Na, nicht wirklich, aber sie packt alles einfach sehr gut ein. Mrs. Bush habe sich an der Uni vor allem als Kleindealerin profiliert, Georgie eine Ex zur Abtreibung gezwungen und so weiter und so fort. Gibt das Probleme für Bush? Nun, Fakt ist zumindest, dass sich das wunderliche Machwerk ziemlich gut verkauft. WDR5 kommentierte dies mit: "Gegen Kitty Kelley wirkt Michael Moore wie ein seriöser Dokumentarfilmer." Kleiner Pressespiegel gefällig? Frankfurter Rundschau Die Welt Der Tagesspiegel Süddeutsche Zeitung Deutsche Welle und weil es so schön ist auch noch... Die Krone. Tja, da darf man nur lachen, sich wundern und hoffen... Gruß Karla Kolumna

Jackie Kennedy und

Jackie Kennedy und Elektroschocks???Hat die nen Knall???Vermutlich hat Kitty zuviel Strom abbekommen....TZ!Olle Schreckschraube...

Ach warum den nicht? :-)

Ach warum den nicht? :-)

Jaha und sie findet wirklich

Jaha und sie findet wirklich spass an diesem blog :-)

Juhu! Karla Kolumna ist

Juhu! Karla Kolumna ist zurück aus dem Urlaub! :)

Ach, es rauscht im

Ach, es rauscht im Blätterwald... da gibt es noch einige nette Beiträge in der Tagespresse. Einfach die Augen aufhalten. Kitty lauert überall.
Gruss Frank

 

Spendenaufruf

Die »Kritische Ausgabe – Zeitschrift für Literatur im Dialog« sowie das Online-Magazin wird von einer jungen, ehrenamtlichen Redaktion betreut. Bitte helfen Sie uns mit einer Spende, mit unserer Arbeit weiterzumachen.

Detaillierte Hinweise für Spenden finden Sie im Impressum.

Wenn Sie mögen, können Sie uns auch ganz einfach unterstützen, während Sie online einkaufen, einen Flug oder Ihren nächsten Urlaub buchen – ohne, dass es Sie mehr als ein paar zusätzliche Mausklicks kostet. Wenn Sie vor dem Einkauf bzw. der Buchung über nachstehenden Button zu einem Online-Shop gehen und dort dann wie gewohnt einkaufen, bekommt die »Kritische Ausgabe« automatisch eine kleine Spende von etwa fünf Prozent des Einkaufswertes gutgeschrieben. Ihnen entstehen dadurch garantiert keine Mehrkosten!

Vielen Dank für Ihre Unterstützung!