Inhalt abgleichen

Das 10. Türchen

Fernwehpatientin Miriam Petersen erzählt von literarischen Abenteuerfahrten


Das 9. Türchen

Flammende Nachtschattenlektüren. Bekenntnisse und Exerzitien: K.A.-Redakteur Andreas Jüngling blickt auf sein literarisches Jahr 2008 zurück


Das 8. Türchen

Stefan Andres zieht den Hut vor feuerwerksgleicher Originalität, Nachmittagsromanen fürs Sofa und kleinen Seitenhieben


Das 7. Türchen

Lernjahre: K.A.-Korrespondentin Anna-Lena Scholz bilanziert ihre Leseliste fürs Examen und wagt sich (nicht nur räumlich) in die Neue Welt


Das 6. Türchen

K.A.-Redakteurin Julia-Rebecca Riedel fühlt sich vom Ekel verfolgt – und findet am Ende doch ein paar funkelnde Lichter


Cultural Business

Oder: Was man mit einem Budget von 50 Euro erreichen kann

»Mit wenig viel(e) erreichen: Wie machen Sie Ihr Projekt bekannt mit einem Werbebudget unter 50 €?« Dieser Werbespruch, mit dem die kleine Werbefibel 2009/10 beworben wird, verspricht vieles, was sich jedes kleinere oder auch größere Projekt wünscht: Mit wenig Geld viel verdienen. Utopie oder Realität? Eher Realität, wenn man Christian Dingenotto und seinem studentischen Team zuhört. Am vergangenen Mittwoch stellten er und die vier Studenten Lukas Bohnenkämper, Hannah Brust, Caroline Kaiser und Stephanie Kirsch das Projekt Cultural Business und die daraus entstandene Publikation Werbefibel 2009/2010 im Rahmen des Dies Academicus der Universität Bonn vor.


Das 5. Türchen

K.A.-Redakteurin Anja Levien traf mit viel Mühe eine Auswahl der Bücher, die sie durch das Jahr 2008 begleiteten


Das 4. Türchen

Mariola Szumilas über Texte, Filme und Inszenierungen, die mitreißen


Das 3. Türchen

Grafisch-literarische Highlights: K.A.-Redakteurin Ute Friederich entdeckte 2008 die Gattung des Comics für sich


Das 2. Türchen

K.A.-Redakteurin Stephanie Müller stellt fünf interessante Lektüren aus ihrem Lesejahr 2008 vor


 

Spendenaufruf

Die »Kritische Ausgabe – Zeitschrift für Literatur im Dialog« sowie das Online-Magazin wird von einer jungen, ehrenamtlichen Redaktion betreut. Bitte helfen Sie uns mit einer Spende, mit unserer Arbeit weiterzumachen.

Detaillierte Hinweise für Spenden finden Sie im Impressum.

Wenn Sie mögen, können Sie uns auch ganz einfach unterstützen, während Sie online einkaufen, einen Flug oder Ihren nächsten Urlaub buchen – ohne, dass es Sie mehr als ein paar zusätzliche Mausklicks kostet. Wenn Sie vor dem Einkauf bzw. der Buchung über nachstehenden Button zu einem Online-Shop gehen und dort dann wie gewohnt einkaufen, bekommt die »Kritische Ausgabe« automatisch eine kleine Spende von etwa fünf Prozent des Einkaufswertes gutgeschrieben. Ihnen entstehen dadurch garantiert keine Mehrkosten!

Vielen Dank für Ihre Unterstützung!